Oh Happy Halloween – Gruseligen Halloween Kürbis selbst machen

Das Ergebnis: Ein beleuchteter Halloween-Kürbis

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da …Dieses Kinderlied zählt viele tolle Dinge auf, die man in der dritten Jahreszeit so alle tun kann. Wenn die dickere Übergangsjacke erst einmal ausgepackt ist, dann steht vielen Aktivitäten im Freien nichts mehr im Wege.

Und wenn man mit offenen Augen durch die heimische Natur läuft, dann gibt es wirklich viele tolle Sachen zu entdecken. Auch wir haben in diesem Jahr schon viele herbstliche Dinge getan: 

  • Eicheln und Kastanien gesammelt
  • Herbstspaziergänge
  • Kürbiscremesuppe 
  • …und zum ersten mal auch einen Kürbis ausgeschnitzt
Hier ist er: Unser Halloween-Kürbis
Hier ist er: Unser Halloween-Kürbis

Halloween Kürbis einfach selbst machen

Ich muss sagen, es war gar nicht so schwer, wie ursprünglich gedacht. Wir haben uns im Vorwege ein Kürbisschnitz-Set bei Amazon bestellt und hatten damit dann schon das gesamte Equipment zusammen. Zumindest fast alles. Na klar – ein schöner Kürbis darf auch nicht fehlen.

Schritt 1: Anzeichnen

Zunächst haben wir unser Wunschmotiv auf den Kürbis gemalt. Schau Dir vorher am besten einige Motive an und entscheide, ob Du einen lustigen Kürbis oder eher einen gruseligen Kürbis für Halloween machen möchtest. 

Die Anordnung der Augen, die Größe selbiger und auch die Form des Mundes beeinflussen das Gesamtbild nämlich maßgeblich.

DIY Halloween-Kürbis - Anzeichnen & mit dem richtigen Werkzeug bearbeiten
DIY Halloween-Kürbis – Anzeichnen & mit dem richtigen Werkzeug bearbeiten

Schritt 2: Ausschneiden

Zunächst muss der Deckel abgeschnitten werden, um an das Innere des Kürbis heranzukommen. Das große Sägemesser war bei dieser Aufgabe ein spitzenmäßiger  Helfer, um die relativ feste Kürbisschale zielsicher zu schneiden.

Mit dem großen Schneide-Löffel (Löffel mit Schneidezacken ringsum) konnten wir den Kürbis super aushöhlen.Tipp: Lockere mit dem Löffel zunächst das feuchte Kürbisfleisch inkl. der darin enthaltenen Kerne. Anschließend sind die Kids dran und können mit ihren kleinen Händen prima das gelockerte Kürbisfleisch heraussammeln.Insgesamt ist es wichtig, möglichst wenig festes Fruchtfleisch auszuhöhlen, sondern eher die Kürbiskerne und das feuchte Kürbisfleisch zu entfernen.

Zum filigranen Ausschneiden kleinerer Bereiche haben wir das dünne Sägemesser verwendet und ich muss sagen, das ging einwandfrei.

Selbst sehr kleine Schnitte, in unserem Fall die Nase, haben problemlos funktioniert.

Schritt 3: die Zähne

Nachdem die Augen, Nase und Mund ausgeschnitten wurde, waren die Zähne an der Reihe. Diese werden aus der Rückseite des herausgeschnittenen Mundes erstellt. Das feste Fruchtfleisch schneidet man in unterschiedlich große Zacken. 

Nun benötigst Du Zahnstocher um die Zähne zu befestigen. Ein Zahnstocher wird dabei für zwei Zähne genutzt. Du brichst den Zahnstocher mittig durch und steckst die stumpfe Seite in den Zahn. Das andere spitze Ende wird nun in Mundraum des Kürbis gesteckt. So kannst Du nach Lust und Laune Deine Zähne im Kürbis-Mundraum verteilen.

Halloween-Kürbis mit Lichterkette
Halloween-Kürbis mit Lichterkette

Schritt 4: das Licht 

Für die schaurige Beleuchtung im Inneren des Kürbis verwenden wir eine batteriebetriebene Lichterkette. Damit diese Lichterkette keine Feuchtigkeit abbekommt, haben wir sie in einem kleinen Windlichtglas positioniert. 
So gibt es keinen Kurzschluss und wir können die Beleuchtung des Kürbis flexibel an- und ausschalten.

Die Ausbaustufe davon wäre eine automatisierte Lösung, bei der das Licht selbstständig zu einer bestimmten Uhrzeit eingeschaltet und dann nach einer bestimmten Leuchtedauer oder zu einer definierten Zeit von allein wieder ausgeschaltet wird.

Wer seinen Kürbis noch wenig extravaganter gestalten möchte, kann ihn selbstverständlich noch farblich in Silber oder Gold besprühen.

Viel Freude beim Basteln und Gestalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.