Tierpark Neumünster – Regionale Tiere hautnah erleben + toller Spielplatz

Tierpark Neumünster mit Kindern - Immer ein Besuch wert

Alpacas, Eisbären, Pinguine, Ziegen, Rehe und am Ende wartet ein großer Spielplatz. Der Tierpark Neumünster hat tatsächlich für die ganze Familie so einiges zu bieten.

Über 700 Tiere kannst du auf einer Fläche von etwa 24 ha beobachten. Eingebunden in ein Waldgebiet findest du sowohl heimische Tiere als auch echte Exoten.

Etwa 10 Minuten entfernt von der Autobahnausfahrt Neumünster-Mitte erreichst du den Tierpark bequem mit dem Auto. Aber auch der ÖPNV bringt dich zu dem Tieren – ein Bus hält praktisch direkt vor dem Eingang.

Was kostet der Eintritt?

Erwachsene zahlen 10€ pro Person und Kinder ab 4 Jahren (bis 15 Jahre) 6€. Schüler und Studenten über 16 Jahre bekommen einen zusätzlichen Rabatt und bezahlen nur 8€ (statt eigentlich 10€).

Wenn du den Tierpark Neumünster als Familie brauchst, dann gibt es für 2 Erwachsene + 2 Kinder die Familienkarte für 28€.

Tipp: Die Jahreskarte kostet lediglich 65 €. Wenn du also pro Jahr mindestens 3 mal mit deiner Familie in den Tierpark gehst, dann lohnt sich eine Jahresmitgliedschaft bereits.

Alle Preise Stand 2020 – zwischenzeitliche Änderungen möglich. Mehr Infos findest du unter: https://tierparkneumuenster.de/de/ihr-besuch/eintrittspreise

Wie sind die Öffnungszeiten?

Die Öffnungszeiten variieren je nach Saison. In der Hauptsaison (April – August) öffnet der Tierpark Neumünster von 9-19 Uhr (die Kasse ist allerdings nur bis 18 Uhr geöffnet, sodass du bis dahin den Tierpark betreten haben musst.

In den anderen Monaten ist der Tierpark entweder von 9-16 Uhr oder 9-17 Uhr geöffnet.

Welche Tiere kann man im Tierpark Neumünster sehen?

Über 700 Tiere kannst du bewundern. Von etwas scheuen Tieren, wie den Frettchen (die haben wir ehrlicherweise noch nie gesehen…), über langsame Schildkröten bis hin zu interessanten Tieren wie einem Polarfuchs – die Bandbreite ist wirklich riesig. 

Ganz am Anfang des Tierparks ist das Einbären-Gehege. Dort wohnt Deutschlands größter Eisbär mit einer Größe von 3,60m. Etwas irritierend ist, dass dieser Eisbär permanent im Kreis schwimmt. Eine Info-Tafel weist jedoch darauf hin, dass dies scheinbar normal und artgerecht sei.

Ein absolutes Highlight sind die Berberaffen, durch deren Gehege man hindurch laufen kann. Nicht selten sitzen die menschenähnlichen Kreaturen direkt am Wegesrand und beobachten die Tierpark-Besucher. Die Tiere sind den Umgang mit Menschen jedoch gewöhnt, sodass man problemlos an ihnen vorbeigehen kann.

Anfassen oder direkt auf sie zugehen sollte man jedoch nicht.

Für unseren großen Sohn sind die Pinguine ein weiteres Highlight. Er könnte sich stundenlang anschauen, wie sie durch das Wasser schweben, nach Futter suchen oder einfach fangen spielen.

Sehr schön ist zudem, dass viele Tiere wie beispielsweise die Hirsche & Rehe ein großes Gehege haben, in dem sie sich einigermaßen artgerecht bewegen können.

Für uns nicht ganz so interessant sind einige Reptilien oder die Mäuse – trotzdem finden sich immer wieder Besucher, die auch dort Halt machen.

Spielplatz im Tierpark Neumünster

Nachdem du alle Tiere gesehen hast, solltest du unbedingt Zeit für einen ausgiebigen Spielplatz-Besuch einplanen. Diverse Schaukeln, Karussells und jede Menge unterschiedliche Rutschen warten auf deine Kinder.

Der Spielplatz im Tierpark ist wirklich liebevoll gestaltet und bietet Spielmöglichkeiten für beinah jedes Kinderalter.

Hast du den Tierpark Neumünster schon einmal besucht? Welche Erfahrungen hast du gemacht? Was hat dir am besten gefallen?

Foto: romrodinka / iStockfoto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.